Pfaffinger
Digital

Digitalisierung besteht darin, analoge in digitale Information umzuwandeln. In der nahen Zukunft wird die Digitalisierung nicht nur unsere gesamte Gesellschaft und Umwelt, sondern auch unsere Arbeitswelt beeinflussen und zu deren Neugestaltung maßgeblich beitragen.

Für die Bauwirtschaft entstehen durch die Digitalisierung ebenso zahlreiche neue Möglichkeiten und Chancen. Auch unsere Unternehmensgruppe wird in Zukunft immer mehr in den Einsatz neuer digitaler Medien und Technologien investieren, um die Arbeitsprozesse noch effizienter gestalten und Informationen einfacher und schneller austauschen zu können.

Image
Bereits im Einsatz
Image
Digitale
Drohnenvermessung

Unsere Vermessungsdrohne bietet umfangreiche Einsatzmöglichkeiten, wenn die örtlichen sowie witterungsbedingten Voraussetzungen einen Drohnenflug zulassen. Sie ermöglicht uns zum Beispiel Geländeaufnahmen über große Flächen mit geringem Zeitaufwand und hoher Präzision durchzuführen.

Somit können zukünftig die Arbeitsabläufe von der Volumenermittlung, über die Abrechnung bis zum Bestandsplan weitaus effizienter gestaltet werden. Die Erfassung von schwierig zugänglichen Stellen wie Haufwerke oder Baugruben stellt durch die digitale Gelände-Aufnahme auch in 50 m Höhe kein technisches Problem dar.

Auch die 3D Planung kann zukünftig mit der Drohnenaufnahme verbessert werden. Hier sind auch „virtuelle Rundgänge“ und 3D Modellierungen einer zuvor beflogenen Baustelle jederzeit möglich.

Das Projekt Ersatzbau Donaudüker Deg 9 (siehe Drohnenaufnahme unten) ist eine der Baumaßnahmen, deren Planung im Wesentlichen bereits digital erfolgte.

Image Image
Image
Image
BIM & Autodesk Revit

„Erst digital, dann real bauen“. BIM bildet den gesamten Lebenszyklus eines Bauprojekts virtuell ab: vom Entwerfen und Planen eines Bauwerks über den Bau bis hin zum Betrieb. Rechnerbasiertes Arbeiten an 3D bis 5D Modellen ist die Grundlage des virtuellen Bauens.

Bei unseren derzeit laufenden Projekten wird zum Teil bereits BIM eingesetzt, um für den Bauherrn eine ideale Projektabwicklung inklusive Ausführungsplanung anbieten zu können.

Mithilfe dieser Software können in der gesamten Planungsphase 3D Visualisierungen und Kollisionsprüfungen durchgeführt sowie digitale Vermessungswerkzeuge (z. B. Vermessungsdrohne) so eingesetzt werden, dass die reale Welt perfekt in der digitalen Welt dargestellt wird.

Image
Image
Image
Image
PlanRadar

Die App PlanRadar dient in erster Linie zur Kommunikation und dem Planaustausch zwischen den Bauleitern und Polieren sowie zur späteren Dokumentation. Die notwendigen Ausführungspläne können direkt auf der Baustelle über das Smartphone aufgerufen werden. Durch eine Komprimierung der Dateigröße ist eine Darstellung auf dem Smartphone ohne einer längeren Wartezeit möglich.

Der Bauleiter hat die Möglichkeit in der App für das Bauvorhaben eine Struktur mit den verschiedenen Planebenen zu hinterlegen, auf die z. B. der Polier / Vorarbeiter zugreifen kann. Einzelne Pläne können so auch sehr einfach ausgetauscht bzw. aktualisiert werden. Durch das Erstellen von Tickets können im Plan standortgenau via GPS einzelne Stellen markiert sowie kommentiert werden. Außerdem können bei jedem Ticket auch Fotos hinterlegt werden.

Image
Image
DMS Dokumenten-Management-System

Das Dokumenten-Management-System „metasonic“ wird für die Rechnungsprüfung und zur Ablage von Ein- und Ausgangsrechnungen eingesetzt.

Im Rahmen der Workflow-Programmierung wurden die Prozesse der Rechnungsprüfung im Vorfeld unter die Lupe genommen. Zur Optimierung dieser Arbeitsprozesse kommt nun zukünftig das digitale Dokumenten-Management- System – kurz DMS – zum Einsatz. Mit Hilfe des neuen Software-Programmes „metasonic“ können die kaufmännischen Arbeitsabläufe um ein Vielfaches einfacher, schneller und vor allem papierlos gestaltet werden.

Alle berechtigten Mitarbeiter können nunmehr auf dem digitalen Wege Eingangsrechnungen prüfen und freigeben sowie archivierte Ein- und Ausgangsrechnungen einsehen.

Image
Image
Digitales Azubi-Berichtsheft
Gemeinsam mit der Fachgemeinschaft Bau Berlin/ Brandenburg, „vierpunkteins“ und mit unserer ZNL Berlin- Brandenburg hat die IHK Berlin mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2019/2020 die digitale Berichtsheftführung eingeführt. Im derzeitigen Wandel – Digitalisierung 4.0 – ist Berlin eines der wenigen Bundesländer, in dem digitale Berichtshefte nicht nur erlaubt, sondern jetzt auch ein Muss für jeden Ausbildungsbetrieb sind.
Image
Image
In der Testphase
Image
Digitale Vermessungssysteme

Mit Hilfe von digitalen Vermessungssystemen können wir Hausanschlüsse innerhalb von wenigen Minuten mit einem Handy einmessen und gleichzeitig dokumentieren. Mit dieser neuen Technologie wird kein zusätzlicher Rover oder sonstiges Gerät benötigt.

Nach Aufnahme der Vermessungsdaten können diese dann sofort via E-Mail u. a. an unsere Auftraggeber versendet und in die Bestandsdaten unserer Kunden “just in time” eingearbeitet werden.

Bis zur Einführung in der gesamten Unternehmensgruppe sind für die nahe Zukunft hierzu noch weitere Testläufe geplant.

Image
Image
OneStopPro –
Digitales Flottenmanagement
Image

OneStopPro ist eine Software, die zukünftig zur digitalen Verwaltung des gesamten Maschinen- und Geräteparks eingesetzt werden soll. Sei es per Smartphone, Tablet oder PC – OneStopPro soll uns in Zukunft einen steten Gesamtüberblick über den Einsatz sowie über die Verfügbarkeit von Maschinen und Geräten ermöglichen und damit die Voraussetzung für eine optimale Planung und Disposition innerhalb der gesamten Pfaffinger Unternehmensgruppe schaffen.

Mittels eines QR-Codes werden Geräte bei einem Standortwechsel digital erfasst und verwaltet. Somit könnte der mit Hand geschriebene Baustellen-Lieferschein auch hier bald der Vergangenheit angehören.

Image
Image
Digitales Bautagebuch

Derzeit wird von Pfaffinger ein digitales Bautagebuch getestet, um die Erfassung der täglichen Baustellendokumentation für die Poliere und Vorarbeiter zu vereinfachen. Das Eintragen / Verfassen des Bautagebuches soll zukünftig online mittels einem eigenen, für die Firma erstellten Login Bereich auf einer Plattform erfolgen.

Für wiederkehrende Eintragungen wie z. B. die Verkehrssicherung, das tägliche Wetter oder Besuche auf der Baustelle sind größtenteils voreingestellte Felder vorgesehen, die die tägliche Dokumentation sehr erleichtern soll. Eine digitale Suchfunktion ermöglicht das Recherchieren von älteren Tagesberichten. Zudem ist eine automatische Versendung der Berichte per E-Mail an einen vorher festgelegten Personenkreis jederzeit möglich.

Nach Speicherung und Freigabe des Berichts erhält der Bauherr das Bautagebuch und kann dies durch einen einfachen Klick anerkennen. Hier soll zukünftig die bisher herkömmliche handschriftliche Dokumentation durch digitale Hilfsmittel ersetzt werden.